DATEN & FAKTEN

Deutsche Schalungstechnik für hochmoderne Wohnungen für Irans Mittelklasse

Projekt: 57 Wohnblöcke à 15 Etagen für über 5.000 Wohnungen in  Kermanshah, Iran

MEVA Systeme: Handschalung AluFix, Vollkunststoff-Platte alkus, Arbeitsbühne KAB, Systemdeckenschalung MevaDec, Zubehör MEVA FormSet

Planung und Betreuung: MEVA 

 
 
1
2
3
 

Projekt

57 Wohnblöcke à 15 Etagen mit über 5.000 Wohnungen

Dem drängenden Wunsch der aufstrebenden Mittelklasse, nach standesgemäßen, modernen Wohnungen, auf dem neuesten Stand der Technik, begegnet die Islamische Republik Iran mit einem landesweiten Wohnungsprogramm - so auch in der Großstadt Kermanshah. Seit März 2010 ist im Stadtteil Pardis – zu deutsch Paradies – ein ambitioniertes Großprojekt im Bau: In 40-monatiger Bauzeit entstehen 57 Wohnblöcke à 15 Etagen mit über 5.000 Wohnungen. Im Jahr 2014 geht dann der lang gehegte Wunsch vieler Familien in Erfüllung, wenn sie in die lichtdurchfluteten Neubauten einziehen.

Alle Gebäude haben den gleichen Grundriss: Um den Zugangsbereich gruppieren sich die Wohnbereiche. Jeder Wohnbereich lässt sich nach dem Rohbau durch nicht-tragende Wände auch in 2 separate Wohnungen unterteilen. Die Wände, Unter- und Überzüge, Decken und Schächte haben immer identische Maße. Die Schalungskonstruktionen für die Bauteile kommen hier im Projektverlauf hundertfach zur Anwendung. Sie müssen robust und für den harten Baustellenalltag geschaffen sein, weil der straffe Zeitplan keine Verzögerungen durch Reparaturen oder zeitaufwändige bauseitige Lösungen zulässt. Das Bauunternehmen Payahoor, ein führender iranischer Wohnungsbauspezialist, hat sich für MEVA Schalung als die geeignete Schalungs-Lösung entschieden. Seit März 2010 setzt Payahoor die gekauften MEVA Systeme erfolgreich ein und beschreitet damit als erstes Bauunternehmen komplett neue Wege im iranischen Wohnungsbau, wo bisher größtenteils schwere Stahlschalung mit Holzschalhaut zum Einsatz kam. Payahoor benutzt keine Holzschalung mehr. Für das Unternehmen ist die 100% holzfreie Vollkunststoff-Platte alkus, die MEVA seit Jahren in allen Schalungen einsetzt, bei allen Bauprojekten die ideale Lösung für bessere Qualität, mehr Sicherheit und schnelleres Bauen.

Die alkus Vollkunststoff-Platte:
Holzfrei, beständig, ohne Schalhautwechsel

Die alkus Schalhaut aus Polypropylen und dünner Aluminiumfolie hält so lange wie der Rahmen, macht den Schalhautwechsel überflüssig und Schluss mit Verzögerungen im Baufortschritt – und so den zügigen Dauereinsatz bei diesem Projekt erst möglich. Kleinere Beschädigungen wie Nagellöcher repariert die Baustelle direkt vor Ort – stoffgleich, ohne Holz. Die alkus ist auch zuschneidbar. So werden die 20 cm hohen Deckensprünge zwischen Zugangs- und Wohnbereichen mit werkseitig gefertigten alkus Winkeln geschalt. Bauseitige Lösungen, zumal aus Holz, sind auch hier unnötig.

Wohnungsbau: Wandschalungen mit passenden Standardelementen
Für die Wände, Unter- und Überzüge sowie Deckenränder kommt die leichte Handschalung AluFix aus Aluminium zum Einsatz. Für flexiblen Einsatz entwickelt, punktet sie auf dieser Baustelle gleich mehrfach:

  • Aufgrund der großen Elementsortierung der Schalung AluFix mit wohnungsbautypischen Höhen und Breiten kam die Baustelle weitestgehend ohne Restmaßausgleiche aus. Für die 2,75 m hohen Wände kommt das 3 m hohe Schalelement zum Einsatz, für die 35 cm hohen Deckenränder, Unter- und Überzüge die 40 cm breiten Elemente, für die 20 bzw. 25 cm breiten Unterzugsseiten das 20er bzw. 25er Element als Unterzugslösung. Die AluFix-Elemente lassen sich horizontal und vertikal einsetzen und kombinieren, was den Einsatz auf der Baustelle sehr flexibel macht.
  • Die Schalung AluFix lässt sich problemlos mit der Schalung EcoAs kombinieren. Deren 2,40 m hohen Elemente werden passgenau an den Wandenden unter den Unterzügen verwendet. AluFix und Ecos haben die gleiche Profilhöhe, die Elemente werden mit demselben Schloss verbunden.
  • Die einzelnen Elemente zum Schalen der Unter- und Überzüge werden aufgrund ihres geringen Gewichtes einfach von Hand transportiert. Zu Großflächeneinheiten zusammenmontierte Elemente werden auf der Baustelle mit dem Kran versetzt; das spart den Auseinander- und erneuten Zusammenbau der Großflächeneinheiten.

MevaDec: Frühausschalen reduziert Materialvorhaltung
Die Decken werden mit der Fallkopf-Träger-Methode der MevaDec geschalt. Der Fallkopf erlaubt das Frühausschalen: Nur die Stützen mit den Fallköpfen bleiben unter der betonierten Decke stehen, die Elemente und Hauptträger sind für die nächste Betonage verfügbar. Wenn wie auf dieser Baustelle nur die Stützen doppelt vorgehalten werden, ist das bei 700 m² Fläche pro Decke und 855 Decken ein enormer Zeitgewinn plus Materialeinsparung. Zeitsparend ist auch das einfache und fehlerfreie Ein- und Ausschalen der MevaDec, wie es von den Erstanwendern in Kermanshah ohne lange Anlernzeit tagtäglich problemlos praktiziert wird.

Klapparbeitsbühnen, Schachtbühnen, Meva FormSet
Auch die weiteren Bauteile und Anwendungen kommen ohne bauseitige Lösungen aus: Die Treppenhauswände werden mit der Schalung AluFix auf Schachtbühnen geschalt. Bei den Aufzugsschächten steht sie auf der Klapparbeitsbühne KAB, die auch als Absturzsicherung und als Basis für die Deckenstützen dient. Mit Schienen und Spindeln aus dem MEVA FormSet-Programm MFS werden die AluFix-Elemente für die Deckenrandabschalung befestigt.

Kontakt

MEVA Kontakt

Dienstleistungen

MEVA Dienstleistungen
 
  • MEVA Kompetenz & Referenzen

    MEVA Kompetenz & Referenzen

    Referenzen zu Projekten im Wirtschafts- und Wohnungsbau, Hochhausbau, Architekturbau und Ingenieurbau

  • Biogen biopharmazeutische Produktionsanlage in Luterbach bei Solothurn, Schweiz

    Biogen biopharmazeutische Produktionsanlage in Luterbach bei Solothurn, Schweiz

    Höher, schneller, rationeller: Auf dem Areal der ehemaligen Papierfabrik Attisholz in Luterbach bei Solothurn entsteht eine neue biopharmazeutische Produktionsanlage für den US-Biotechkonzern Biogen.

  • Sichtbeton mit Mietschalung: Es geht!

    Sichtbeton mit Mietschalung: Es geht!

    Die Umgestaltung der Radolfzeller Innenstadt geht mit der Entwicklung eines neuen Wohnquartiers auf dem Schiesser Areal weiter. Ein Vorteil der MEVA Lösung: Hier entstehen zehn Wohnblöcke mit 2 bis 4 Geschossen, insgesamt 99 Wohneinheiten und einer Wohnbaufläche von 10.000 m².

  • La Mer, Jumeirah: Top Ergebnis bei Stützmauer

    La Mer, Jumeirah: Top Ergebnis bei Stützmauer

    Das La Mer-Projekt ist eines von vielen ehrgeizigen Infrastruktur- Vorhaben, mit dem die Vereinigten Arabischen Emirate ihr Image als moderner, aufstrebender Standort untermauern wollen.