DATEN & FAKTEN

Grundinstandsetzung der Doppelkammerschleuse Kachlet bei Passau

Bauunternehmen: Felbermayr Bau GmbH & Co KG, NL Leipzig

Bauherr: Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes, Wasser- und Schifffahrtsamt Regensburg

MEVA Lösung: Einseitige, 13,20 m hohe Wandschalung aus Mammut-Elementen und Stützböcken STB 450 mit je 6 Aufsätzen und Rückverankerung

Planung und Betreuung: MEVA Schalungs-Systeme GmbH, Niederlassung München

 
 
1
2
3
 

Projekt

Stützbock STB 450: Höhenrekord auf großer Wasserbaustelle bei Passau

13,20 m hohe einhäuptige Schalung an Doppelkammerschleuse Kachlet

Im Zuge der Grundinstandsetzung ist an beiden Seiten der Mittelwand zwischen den Schleusen eine 70 bis 90 cm starke Vorsatzschale zu betonieren. Hierzu ist eine einseitige Schalung von 13,20 m Höhe erforderlich – keine alltägliche Herausforderung. MEVA löst sie erfolgreich mit dem Stützbock STB 450 und Aufsätzen.

Die 230 m lange Mittelwand ist für die Betonage der Vorsatzschale in 11 Blöcke à ca. 22 m eingeteilt. Mit den 11 Blöcken auf der Südseite startete man im September 2013. Nach Fertigstellung Anfang 2014 folgen die Blöcke der Nordseite im Herbst 2014.

Als Wandschalung für die Vorsatzschale ist die Mammut mit ihrer Frischbetondruckaufnahme von 97 kN/m² im Einsatz, für die einseitige Abstützung der Stützbock STB 450. Er wird mit 150-cm-Aufsätzen oben aufgestockt. Die Höhe von 13,20 m wird mit 6 Aufsätzen erreicht – ein weiterer Rekord mit dem STB 450. Vorgehalten werden 2 Schalungssätze von insgesamt 670 m² (je 22 m breit und 13,20 m hoch).

Rückverankerung und Fachwerkträger sorgen für Stabilität

Die Stützböcke sind an der bestehenden Mittelwand stabil rückverankert. Dadurch sind an den Stützböcken selbst keine Stützen für die Aufsätze nötig. Somit steht der Boden im Schleusenraum fast komplett zum Arbeiten, Fahren und Lagern zur Verfügung. Die Aufsätze der Stützböcke sind so konstruiert, dass sie statisch wie Fachwerkträger wirken; dadurch konnte auch die Anzahl der Verankerungen reduziert werden.

Mit dem Ergebnis sehr zufrieden

Mit den bisher fünf fertiggestellten Blöcken der Südseite ist die Baustelle sehr zufrieden. Den Auftrag hat MEVA vom Bauunternehmen erhalten, weil die Konstruktion und Ausführung der Lösung überzeugt haben. Bereits in der Angebotsphase hat MEVA umfangreiche statische Berechnungen durchgeführt, um dem Bauunternehmen eine optimale Lösung zu bieten.

Kontakt

MEVA Kontakt

Dienstleistungen

MEVA Dienstleistungen
 
  • MEVA Kompetenz & Referenzen

    MEVA Kompetenz & Referenzen

    Referenzen zu Projekten im Wirtschafts- und Wohnungsbau, Hochhausbau, Architekturbau und Ingenieurbau

  • Biogen biopharmazeutische Produktionsanlage in Luterbach bei Solothurn, Schweiz

    Biogen biopharmazeutische Produktionsanlage in Luterbach bei Solothurn, Schweiz

    Höher, schneller, rationeller: Auf dem Areal der ehemaligen Papierfabrik Attisholz in Luterbach bei Solothurn entsteht eine neue biopharmazeutische Produktionsanlage für den US-Biotechkonzern Biogen.

  • Sichtbeton mit Mietschalung: Es geht!

    Sichtbeton mit Mietschalung: Es geht!

    Die Umgestaltung der Radolfzeller Innenstadt geht mit der Entwicklung eines neuen Wohnquartiers auf dem Schiesser Areal weiter. Ein Vorteil der MEVA Lösung: Hier entstehen zehn Wohnblöcke mit 2 bis 4 Geschossen, insgesamt 99 Wohneinheiten und einer Wohnbaufläche von 10.000 m².

  • La Mer, Jumeirah: Top Ergebnis bei Stützmauer

    La Mer, Jumeirah: Top Ergebnis bei Stützmauer

    Das La Mer-Projekt ist eines von vielen ehrgeizigen Infrastruktur- Vorhaben, mit dem die Vereinigten Arabischen Emirate ihr Image als moderner, aufstrebender Standort untermauern wollen.