DATEN & FAKTEN

Neubau der Rathaus-Galerie in schwer zugänglicher Innenstadtlage, Hagen

Projekt: Neubau der Rathaus-Galerie in Hagens Innenstadt mit Tiefgarage, Bau und Abriss laufen parallel

Bauunternehmen: Oevermann Hochbau GmbH, NL Gütersloh

Bauherr: GNO Grundstücksverwaltung GmbH & Co. Objekt Elf KG, Grünwald

MEVA Systeme: Wandschalung EcoAS, StarTec und Mammut 350, Deckenschalung MevaFlex, Stützenschalung CaroFalt

Planung und Betreuung: MEVA Schalungs-Systeme GmbH

 
 
1
2
3
4
5
6
 

Projekt

Oevermann baut in Hagen: Neubau der Rathaus-Galerie in der Innenstadt

Sicherheit aus dem „Flughafen-Tower“

Die Rathaus-Galerie ist nicht nur die größte Baustelle Hagens, sie wird auch ein Wahrzeichen der Industriestadt am südlichen Rande des Ruhrgebietes.

Beobachtet man Bauleiter Helmut Mark und seinen Kollegen Oberpolier Michael Feismann im Baubüro – mit Handy am Ohr, Finger an der Tastatur, konzentrierte Blicke flink wechselnd zwischen Bildschirm und zahlreichen großen Plänen, wähnt man sich sozusagen im Tower eines Flughafens. Nur dass es hier nicht um sichere Starts und Landungen geht, sondern um einen hochkomplexen Bauablauf mitten im engen Innenstadtgetümmel und bei laufendem Betrieb der umliegenden Geschäfte. Über eine einzige Rampe von der Potthofstraße in die Baugrube muss das ganze Baumaterial und -gerät sozusagen im Minutentakt koordiniert angeliefert und disponiert werden. Die Tiefgarage mit 400 Parkplätzen entsteht zeitgleich mit dem Innenausbau der Kaufpark-Filiale. Um die frühzeitig installierten Rolltreppen herum werden unzählige weitere Gewerke koordiniert. Bau- und Abriss passieren parallel. Vorne wird gebaut, hinten abgerissen. Logistik ist das Zauberwort.

Multitasking und Fingerspitzengefühl sind das A und O. Mit der Stadt stimmt man sich ab, „anders geht es nicht“. Und bei den Plänen muss man den Überblick bewahren, denn es wird oft um- und neugeplant. „Wir sind bei Version Q!“ verrät Feismann. Neben seiner Rolle als Logistiker, Koordinator und Teamleiter gilt es auch, steigende Anforderungen an Qualität und Sicherheit zu erfüllen. „Gut, dass die technische Betreuung durch MEVA super funktioniert,“ fasst Michael Feismann zusammen und verschwindet in seinem „Tower“. Der nächste Bau-LKW quält sich schon Richtung Baustelle.

Kontakt

MEVA Kontakt

Dienstleistungen

MEVA Dienstleistungen
 
  • MEVA Kompetenz & Referenzen

    MEVA Kompetenz & Referenzen

    Referenzen zu Projekten im Wirtschafts- und Wohnungsbau, Hochhausbau, Architekturbau und Ingenieurbau

  • Biogen biopharmazeutische Produktionsanlage in Luterbach bei Solothurn, Schweiz

    Biogen biopharmazeutische Produktionsanlage in Luterbach bei Solothurn, Schweiz

    Höher, schneller, rationeller: Auf dem Areal der ehemaligen Papierfabrik Attisholz in Luterbach bei Solothurn entsteht eine neue biopharmazeutische Produktionsanlage für den US-Biotechkonzern Biogen.

  • Sichtbeton mit Mietschalung: Es geht!

    Sichtbeton mit Mietschalung: Es geht!

    Die Umgestaltung der Radolfzeller Innenstadt geht mit der Entwicklung eines neuen Wohnquartiers auf dem Schiesser Areal weiter. Ein Vorteil der MEVA Lösung: Hier entstehen zehn Wohnblöcke mit 2 bis 4 Geschossen, insgesamt 99 Wohneinheiten und einer Wohnbaufläche von 10.000 m².

  • La Mer, Jumeirah: Top Ergebnis bei Stützmauer

    La Mer, Jumeirah: Top Ergebnis bei Stützmauer

    Das La Mer-Projekt ist eines von vielen ehrgeizigen Infrastruktur- Vorhaben, mit dem die Vereinigten Arabischen Emirate ihr Image als moderner, aufstrebender Standort untermauern wollen.